Von der Freude am Kaufen, zur Wegwerfgesellschaft.


Ich bin ein Mensch, der wirklich gerne Tee trinkt, was man aber nie machen sollte, ist irgendwo an- oder bekanntzugeben, dass man gerne Tee trinkt, z.B. beim wichteln. Ich selbst neige ja dazu, immer mal neuen Tee mitzunehmen, was heute wieder mal der Fall war aber dass es gleich wieder eine solche Welle bei mir auslösen würde, hatte ich nicht geahnt. ^^
Mir kam zu Hause die Idee, meinen Tee-Schrank aufzuräumen (ja mein Tee hat einen eigenen Schrank!!) und was mir da bewusst wurde, ist wieder mal nicht schön – der ein oder andere erinnert sich vielleicht an meinen alten Kosmetikbericht, in dem ich mich eigentlich selbst fragte „wie viel normal sei“. Gleiches ging mir hier vorhin wieder in den Kopf und nachdem ich gesehen habe, was alles schon dem MHD zum Opfern gefallen war. :/ Traurig, wenn man bedenkt, wie viel Geld wieder mal in den Müll gewandert ist, was man an anderer Stelle damit hätte machen können oder wie viele Menschen, sich dieses für uns ganz normale, nicht leisten können.
Ich habe mir fest vorgenommen, keine Tee mehr zu kaufen, bis die Sorten, die ich jetzt noch habe, wirklich nur noch auf einem Minimum sind, lediglich die zwei Grundsorten Pfefferminz und Fenchel-Anis-Kümmel werde ich bei Bedarf nachkaufen. Alles andere MUSS vorher verbraucht werden und das hat auch schon meine Familie zu hören bekommen, da oft Tees gekauft werden sollen aber ich – zumindest gefühlt – die einzige bin, die überhaupt davon trinkt.