Projekt 100

Ich habe in der Vergangenheit sehr oft versucht abzunehmen, immer wieder neu gestartet, oft auch einige, teils gute Erfolge erzielt, bin aber dank mangelnder Konsequenz nie ans Ziel gekommen.

Generell war ich nie spindeldürr aber auch nie extrem übergewichtig.. allerdings änderte sich mein Körperbau, nachdem ich meinen Freund kennenlernte, bzw. mit ihm zusammen zog.Innerhalb von ca. 2, 5 Jahren nahm ich gut 30-40 kg zu.. wurde schwanger und nahm in 9 Monaten, weitere 30kg zu!!! Nun gut aber auf Mitleid wollte ich hier jetzt nicht machen, die Kilos aus der Schwangerschaft habe ich bereits hinter mir gelassen und möchte nun endlich den Rest knacken.

Ich habe es mir nicht aufgrund eines Neujahrsvorsatzes vorgenommen, sondern einfach, weil ich nicht zufrieden bin. Es nervt mich wie ich auf Fotos aussehe, dass ich dank gewisser „Mode-Trends“ im Bezug auf Größen,  nicht jede Marke tragen kann, ausser wie eine Presswurst auszusehen (Bsp. sind Kleidungsstücke von Bench, Hollister & Co) usw.

Aber um es für den Anfang etwas kürzer zu halten und um aufs wesentliche zu kommen… so sieht es aus: Angesetzt habe ich einen Zeitraum von 100 Tagen, mit 100g Gewichtsverlust pro Tag – zumindest im Schnitt – daher „Projekt 100“. Pro verlorenen 100g werde ich 1,00 € in unseren Spartopf schmeißen… mal sehen auf welche Summe ich komme. (:

Was die Ernährung betrifft werde ich versuchen eine Mischung aus „gesundem Essen“, mit viel Gemüse, etwas Obst, frischen Suppen, kalorienarmer (fett- u. zuckerfreier) Nahrung aber auch Weight Watchers, Almased und viel Flüssigkeit anzustreben.. wie es so läuft, wird man in den nächsten 100 Tagen sehen.

Es würde mich freuen, wenn ich in dieser Zeit etwas Unterstützung,  Tips und Motivation erhalten würde Montag geht es los und dann heißt es bis zum 16.04.2013 durchzuhalten!