Landmilch-Reis mit Zimt Zwetschgen

Passend zum Wetter gab es heute etwas fast, vorweihnachtliches zum Mittag. Wir waren gestern mit Freunden und den Kindern auf dem nahegelegenen Almthof, haben das Mais Labyrith besucht, uns mit Leckereien aus dem Hof Café und haben an der Milchtankstelle, einen Liter frische Kuhmilch mitgenommen.

IMG_6399

Es hat irgendwie etwas von meiner eigenen Kindheit, da ich auf dem Land aufgewachsen bin, war ich auch regelmäßig im Kuhstall, bin zum Melken mitgefahren und habe natürlich auch frische Milch getrunken. Am liebsten direkt vom Euter – heute eher unvorstellbar. (=

Eigentlich wollte ich sie pur trinken, da die Milch ganz anders schmeckt, als die, die man in Tetrapacks bekommt aber dann ist heute spontan, Milchreis daraus geworden.

 

Zutaten / Rezept für meine Miclhreis – Variante

1 Liter Milch

1 Prise Salz

1 Pärckchen Dr. Oetker Bourbon Vanille (flüssig)

50g Zucker

ca. 180g trockener Milchreis

IMG_6421

Ich habe alle Zutaten [bis auf den Reis] in einen beschichteten Topf gegeben – habe mir kürzlich ganz tolle von Mulex gekauft, dazu wird es noch einen separaten Beitrag geben – sie kurz erwärmt, den Milchreis dazu gegeben und 40 Minuten, unter ständigem rühren, köcheln lassen. Ganz zum Schluss habe ich die Temperatur minimal erhöht und nochmal 5 Minuten nachgestellt, damit er etwas fester wird.

IMG_6425

In der Zeit habe ich 8 Zwetschgen halbiert, den Kern entfernt, nochmal in der Mitte durch-  und dann in kleine Würfel geschnitten. Die habe ich 10 Minuten, vor Ende der Kochzeit ebenfalls in einem beschichteten Topf, mit 4TL Zucker, etwas Zimt und Lebkuchengewürz, erhitzt.

IMG_6434

Ich hatte schon öfter mal „versucht“ Milchreis zu machen aber richtig glücklich war ich nie, allerdings lag es vermutlich auch daran, dass ich einfache, unbeschichtete Töpfe benutzt habe. Dass es einen solchen Unterschied macht, hätte ich nicht erwartet.

Als er fertig war, habe ich unsere große Tochter „vorgewarnt“, dass er nicht so schmeckt, wie gekaufter und was soll ich sagen, sie dankte es mir mit einem „Mama, er schmeckt viiiieeeeel besser, als gekaufter“ – mehr Lob geht gar nicht.

IMG_6462